Modern-Contemporary mit Anja Weber

Montag 17.08. bis Donnerstag 20.08. 

Kurs 7: 17:00 - 17:45 Von der Erde bis zum Mond 7-9jährigen

 

Kurs 8:  18:00 – 19:00 Uhr Modern-Contemporary ab 10 Jahren bis junge Erwachsenen

 

Anja Weber arbeitet seit Abschluss Ihrer Ausbildung zur Zeitgenössischen Tänzerin an der Iwanson International School for Contemporary Dance 1990 als Tänzerin, Choreographin und elektronische Musikerin an der Erforschung von Raum und Zeit. Sie ist zertifizierte Bewegungsanalytikerin (LBMA, KMP) und studierte Philosophie, Musik-/Theaterwissenschaft, Psychologie und Medizin. 2017/18 war sie künstlerische Leitung (Tanz) beim Festival drei D poesie, einem Projekt des Hauses für Poesie in Zusammenarbeit mit dem Ensemble KNM Berlin, dance-aarts-cie., dem EnsembleKomboï und den Uferstudios Berlin, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Sie unterrichtet regelmäßig in Aus- und Weiterbildungsprogrammen Tanz, Tanzpädaogogik, Tanzmedizin und Tanztheorie und arbeitet mit Laien und Profis sowie im Bereich Community Dance und Tanztherapie. Seit 2003 lebt und arbeitet sie überwiegend in Berlin. https://www.aartsanjaweber.de


Location

 

Veranstaltungsraum vom Nachbarschaftswerk Wagnis e.V. 

Heinrich-Böll-Str. 75

81829 München

Email: ballett@ana-ana.de

Telephone: 0176 96600302


Anmeldebedingungen

Alle Kurse finden im Veranstaltungsraum vom Wagnis e.V., Heinrich-Böll-Str. 75, statt.

Anmeldungen telefonisch unter 0176 96600302 oder per E-Mail an Ballett@ana-ana.de bis 20.August 2020. Bitte schnell anmelden, denn:

a) Die Kurse finden erst ab 5 Teilnehmer statt, und

b) Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmerbegrenzt.

Für angemeldete SchülerInnen von Ballett in Riem mit ungekündigtem Vertrag ist ein Ferienkurs im monatlichen Honorar inklusive. Für externe Teilnehmer oder zweiter Kurs sind die Kurskosten von € 44,00 rechtzeitig zu überweisen oder mit PayPal zu bezahlen. Barzahlung nur bis 20.08.2020 möglich.

 

Mit der Anmeldung werden folgende Geschäftsbedingungen akzeptiert:

Aufsichtspflichtbesteht nur während der Zeit des Unterrichts. Außerhalb der Kurszeiten kann keine Aufsicht von Seiten der Lehrkräfte übernommen werden.

Jede Haftung des Lehrers wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Eine Haftung, insbesondere für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände und Geld ist ausgeschlossen, es sei denn, der Verlust ist auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen.